blog
Aktuelle Artikel
Ihr bester Blog über CBD
Name des Autors

Veröffentlicht von: Kerstin Möller

Lesedauer:  7 Min.
Freunden zeigen:

Verfasst: 28.11.2019

Aktualisiert: 28.11.2019

CBD für Tiere und Menschen – gibt es einen Unterschied?

CBD Öl für Tier und Mensch Unterschiede

Wenn Sie Tierbesitzer sind, dann möchten Sie Ihrem Tierchen bestimmt nur das Beste geben. Ob Sie ein überzeugter Hundefreund oder eine verrückte Katzenlady sind, sind Ihre Haustiere mehr als nur Gefährten. Sie sind unsere besten Freunde.

Sie haben schon wohl gehört, dass CBD für Tiere sehr nützlich sein kann. Das nicht-psychoaktive Cannabinoid tut richtige Wunder und verbessert das Leben der Haustiere bundesweit.

Gibt es denn einen Unterschied zwischen CBD für Mensch und Tier? Gibt es ein besonderes CBD Öl, das nur bei Tieren verwendet wird? Oder kann man das eigene CBD Öl den Tieren geben? Wollen wir uns mit dieser Frage hier auseinandersetzen.

Gibt es einen Unterschied zwischen CBD für Tiere und Menschen?

Bei Menschen werden die gesundheitsfördernden Eigenschaften von CBD durch die Zusammenwirkung dieses Cannabinoides mit dem Endocannabinoid-System erzielt. Das soll eines der wichtigsten physiologischen Systeme sein, die für die Gesundheit unentbehrlich ist. Endocannabinoide und Cannabinoid-Rezeptoren gibt es überall im Körper und sie gelten als eine Brücke zwischen dem Körper und dem Verstand.

Alle Tiere - Wirbeltieren und Wirbellose (z. B. ein Seeschwamm) - haben ein Endocannabinoid System. Säugetiere, Fische, Vögel und Reptilien - alle haben ein Endocannabinoid-System.

Da Tiere ein Endocannabinoid-System haben, wird es angenommen, dass CBD auf unsere Haustiere auf diesselbe Weise wie auf uns wirkt.

Das Endocannabinoid-System der Tiere

Im Rahmen des Endocannabinoid-Systems sind 2 Rezeptoren bekannt, und zwar CB1-Rezeptoren und CB2-Rezeptoren. Diese Rezeptoren haben 2 Hauptfunktionen. Einer davon reguliert die Verhaltenswirkungen von Cannabis. Der andere reguliert die Wirkungen der körpereigenen natürlichen Cannabinoide, die als Anandamid und 2-Arachidonylglycerol bekannt sind.

CB1-Rezeptoren gibt es im Zentralnervensystem. Sie beeinflussen solche Funktionen wie Kognition, Gedächtnis und Motorik. CB2-Rezeptoren gibt es vor allem im peripheren Nervensystem sowie im Immunsysten und Verdauungssystem.

CBD weist eine geringe Bindungsaffinität für CB1- und CB2-Rezeptoren auf. Seine Wirkungen werden durch einen indirekten Einfluss auf diese sehr wichtigen Cannabinoidrezeptoren verursacht. Diese indirekte Wirkung reguliert das natürliche Endocannabinoid-System Ihres Haustieres, um dessen Wohlbefinden auf natürliche Weise zu verbessern.

Das Endocannabinoid-System ist für folgende Funktionen bei Mensch und Tier verantwortlich:

  • Körperbalance und Koordination
  • Appetit
  • Funktionen des Verdauungssystems
  • Stimmungsregulation
  • Gedächtnis
  • Muskelbewegung

Wenn es eine Störung im Endocannabinoid-System gibt, kann Ihr Haustier Funktionsstörungen in jedem der genannten Prozesse haben.

CBD Öl Flasche mit der Dosierpipette
Geschenk der Natur Bio CBD Öl Bewertung € 34.90 Mehr erfahren

Wie funktioniert das Endocannabinoid-System bei Tieren?

Normalerweise interessieren wir uns kaum für die Anatomie unserer Haustiere. Es ist toll, sie zu streicheln, aber wir denken gewöhnlich nicht daran, wie ihr Verdauungssystem oder Immunsystem funktionieren.

Da unsere Haustiere wie wir ein Endocannabinoid-System haben, ist es logisch, dass CBD auf dieselbe Weise wirken würde.

Wenn unser Endocannabinoid-System richtig funktioniert, erfreuen sich unsere Körper mehr Balance und eines sehr guten Wohlbefindens. Dasselbe gilt für unsere kleinen flauschigen Freunde.

Das Endocannabinoid-System der Tiere und CBD

Jetzt sind Sie mit den Kenntnissen ausgerüstet, wie das Endocannabinoid-System Ihres Tieres funktioniert, und können besser verstehen, was CBD bei ihnen bewirken kann. Wenn Sie Ihrem Haustier CBD geben, wird es zuerst metabolisiert und dann beginnt es im Endocannabinoid-System zu wirken.

Es gibt unendliche Geschichten, wie CBD das Leben der Tiere verbessert. Je mehr Sie sich mit dem Thema CBD beschäftigen, desto besser verstehen Sie, dass CBD für Tiere genauso nützlich wie für Menschen sein kann.

Gibt es denn einen Unterschied zwischen CBD Öl für Tiere und CBD Öl für Menschen? Ja und nein.

Wenn Sie neugierig sind, Ihrem Hund oder Ihrer Katze CBD zu geben, um sein oder ihr Leben zu verbessern, sind wir da, um Ihnen ein paar nützliche Tipps zu geben. Wir lieben unsere Haustiere und betrachten sie als Teil unserer Familie. Können wir unseren Tierchen dasselbe CBD Öl geben, das auch wir benutzen?

Es gibt mehrere spezielle CBD Produkte im Markt - von CBD Snacks bis CBD Öl speziell für Hunde und CBD Sprays, die alle im Futter beigemischt werden können. Gibt es aber einen Unterschied zwischen diesen Produkten und CBD Öl, das Sie für eigene Zwecke verwenden?

Grundsätzlich unterscheidet sich CBD Öl für Tiere vom CBD Öl für Menschen nicht. Es gibt aber Unterschiede in der Verabreichung. Wie die Öle hergestellt werden, gibt es keine Unterschiede.

Die für Tiere hergestellten CBD Öle können jedoch ein leckeres Aroma haben, zum Beispiel ein Schinkenaroma, das Ihre Katze oder Ihren Hund dazu bewegen soll, CBD zu probieren. CBD für Tiere wird oft mit einem anderen Trägeröl hergestellt, zum Beispiel Fischöl, das die Gesundheit Ihres Haustieres zusätzlich verbessern soll.

Anwendung von CBD Öl bei Tieren

Können Sie Ihren Haustieren das für Menschen hergestellte CBD Öl geben? Selbstverständlich. In der Tat experimentieren viele Menschen mit CBD Öl an Ihren Haustieren, bevor sie CBD Öl speziell für Hunde oder Katzen zu verwenden beginnen. Wenn Sie herausfinden, dass CBD für Ihr Haustier nützlich ist, dann machen Sie es zu einem Teil seines täglichen Futters. Dann wäre die Anwendung des speziell für Hunde oder Katzen entwickelten CBD Öls empfohlen.

Warum?

CBD Öl für Tiere wurde speziell für Tiere entwickelt. CBD Öl, das Sie einnehmen, ist stärker als CBD Öl für Tiere. Es kann ein bisschen komplizierter sein, dem Haustier die notwendige Menge von CBD zu geben, als sich selbst. Gerade aus diesem Grund wird es empfohlen, das speziell für Tiere entwickelte CBD Öl zu verwenden. CBD Öle für Menschen können auch Inhaltsstoffe haben, die für Tiere schädlich wären, z. B. ätherische Öle.

Noch etwas muss beachtet werden, wenn Sie Ihrem Haustier CBD geben. Das sind CBD Snacks. Wir alle wissen, dass unsere Haustiere ihre Snacks sehr gern haben. Katzen und Hunde sind verrückt nach diesen Snacks. CBD Snacks für Hunde und Katzen werden mit Rücksicht auf sie hergestellt und sind eine einfache Möglichkeit, ihnen jedes Mal eine präzise Menge CBD zu geben.

Fazit

CBD scheint für unsere vierbeinigen Freunde genauso nützlich wie für uns zu sein. Dabei geht es nur darum, wie das Cannabinoid auf das Endocannabinoid-System unserer Flauschis wirkt.

Was CBD betrifft, ist das, was Sie Ihren Haustieren geben, oft dasselbe, was Sie selbst einnehmen. Der größte Unterschied zwischen CBD für Mensch und Tier ist der CBD-Gehalt und jegliche zusätzliche tierfreundliche Aromen, das CBD Öl für Tiere noch verlockender macht.

Wenn Sie vorhaben, Ihren Haustieren CBD Öl zu geben, ist es empfohlen, das speziell für Tiere entwickelte CBD Öl zu verwenden. Es hat die optimale CBD-Menge, die den Bedürfnissen des Tieres entspricht, und schmeckt gut.

Es macht Spaß, die Zeit mit dem Hund oder der Katze zu verbringen, im Sessel sitzend zu streicheln oder einfach spazieren zu gehen. Jetzt können Sie auch mit ihnen die Wellness im Alltag genießen!

Wir verwenden Cookies. Um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr


Whoops, looks like something went wrong.

(1/1) ErrorException

file_put_contents(): Only 0 of 223 bytes written, possibly out of free disk space

in Filesystem.php line 122
at HandleExceptions->handleError(2, 'file_put_contents(): Only 0 of 223 bytes written, possibly out of free disk space', '/var/www/cbd/data/www/cbd-ratgeberportal.de/vendor/laravel/framework/src/Illuminate/Filesystem/Filesystem.php', 122, array('path' => '/var/www/cbd/data/www/cbd-ratgeberportal.de/storage/framework/sessions/3mIaSgD1HSRGm56PicLqDRZf078YZY9WXYxG0Rvr', 'contents' => 'a:3:{s:6:"_token";s:40:"ME3YvzlsBsJoiyL5uAnOUzCEibVlKkAbdhHbutLx";s:9:"_previous";a:1:{s:3:"url";s:65:"https://cbd-ratgeberportal.de/cbd-fuer-tiere-menschen-unterschied";}s:6:"_flash";a:2:{s:3:"old";a:0:{}s:3:"new";a:0:{}}}', 'lock' => true))
at file_put_contents('/var/www/cbd/data/www/cbd-ratgeberportal.de/storage/framework/sessions/3mIaSgD1HSRGm56PicLqDRZf078YZY9WXYxG0Rvr', 'a:3:{s:6:"_token";s:40:"ME3YvzlsBsJoiyL5uAnOUzCEibVlKkAbdhHbutLx";s:9:"_previous";a:1:{s:3:"url";s:65:"https://cbd-ratgeberportal.de/cbd-fuer-tiere-menschen-unterschied";}s:6:"_flash";a:2:{s:3:"old";a:0:{}s:3:"new";a:0:{}}}', 2)in Filesystem.php line 122
at Filesystem->put('/var/www/cbd/data/www/cbd-ratgeberportal.de/storage/framework/sessions/3mIaSgD1HSRGm56PicLqDRZf078YZY9WXYxG0Rvr', 'a:3:{s:6:"_token";s:40:"ME3YvzlsBsJoiyL5uAnOUzCEibVlKkAbdhHbutLx";s:9:"_previous";a:1:{s:3:"url";s:65:"https://cbd-ratgeberportal.de/cbd-fuer-tiere-menschen-unterschied";}s:6:"_flash";a:2:{s:3:"old";a:0:{}s:3:"new";a:0:{}}}', true)in FileSessionHandler.php line 83
at FileSessionHandler->write('3mIaSgD1HSRGm56PicLqDRZf078YZY9WXYxG0Rvr', 'a:3:{s:6:"_token";s:40:"ME3YvzlsBsJoiyL5uAnOUzCEibVlKkAbdhHbutLx";s:9:"_previous";a:1:{s:3:"url";s:65:"https://cbd-ratgeberportal.de/cbd-fuer-tiere-menschen-unterschied";}s:6:"_flash";a:2:{s:3:"old";a:0:{}s:3:"new";a:0:{}}}')in Store.php line 128
at Store->save()in StartSession.php line 88
at StartSession->terminate(object(Request), object(Response))in Kernel.php line 218
at Kernel->terminateMiddleware(object(Request), object(Response))in Kernel.php line 189
at Kernel->terminate(object(Request), object(Response))in index.php line 58