Name des Autors

Veröffentlicht von: Kerstin Möller

Lesedauer:  11 Min.
Freunden zeigen:

Verfasst: 27.11.2019

Aktualisiert: 27.11.2019

CBD Liquid

CBD eLiquids zum Dampfen

Wollen wir uns zuerst damit auseinandersetzen, was Sie über CBD Liquids wissen sollten

CBD ist eine nicht psychoaktive, natürliche chemische Substanz aus der Hanf-Pflanze. Im Gegensatz zu THC wirkt es nicht berauschend. CBD bietet Hilfe bei einer Vielzahl von Gesundheitsbeschwerden - von mäßigen Angststörungen und Depressionen bis starke Epilepsie und Gelenkschmerzen.

Diese einzigartige Fähigkeit, Gesundheitsbeschwerden zu beseitigen, ohne high zu machen, macht CBD für viele attraktiv, die nach natürlichen Behandlungen für ihre Gesundheitsprobleme suchen.

CBD kann in vielen Formen eingenommen werden. Sie können CBD Öl sublingual einnehmen oder CBD Cremes oder Lotions in die Haut einmassieren. Sie können auch CBD essen, indem Sie Ihrem Essen oder Getränk CBD Tropfen hinzufügen oder CBD-Kaugummis und andere Lebensmittel essen.

Viele Menschen, die CBD anwenden, bevorzugen CBD Liquids. In diesem Fall wird es durch einen Vape Pen inhaliert. Auf diese Weise beginnt CBD am schnellsten zu wirken. Des Weiteren ist es sehr bequem. Unten finden Sie eine Übersicht über CBD e-Liquids, deren Wirkung und richtige Dosierung.

Was ist CBD Liquid?

Sie haben anscheinend viele Personen gesehen, die Vape Pens oder Vaporizer benutzen. Diese e-Zigaretten wurden in der Raucherszene sehr populär, nicht zuletzt als eine gesündere Alternative für den Nikotinkonsum, ohne dass man zusätzlich viele giftige Chemikalien aus Zigaretten wie Teer und Butane inhalieren muss. Sie sind in der Anwendung unkompliziert, man muss nicht mehrere Packungen Zigaretten mit sich tragen. Ein Vape Pen ist klein und diskret, passt problemlos in jede Hosentasche.

Mit der zunehmenden Popularität von CBD werden CBD-Vape-Pens zu einer bevorzugten Option unter Menschen, die CBD für Gesundheit und Entspannung verwenden. Man kann CBD e-Liquids dampfen, schnell einatmen und die Vorteile von CBD nutzen. Sie enthalten jedoch kein Nikotin oder THC. CBD Liquids enthalten CBD zusammen mit natürlichem Aroma und einer Base (normalerweise eine Mischung aus pflanzlichem Glycerin und Propylenglycol).

Diese Base wird aus mehreren Gründen benötigt. Zum einen kann eine gleichmäßige Menge CBD in der gesamten Flüssigkeit vorhanden sein, sodass Sie bei jedem Einatmen eine gleichmäßige Dosis erhalten. Zum anderen verhindert es, dass das CBD Liquid in Ihrem Vaporizer steckt und ihn verstopft.

CBD Isolate vs. Vollspektrum CBD

Wie die meisten CBD-Produkte sind CBD Liquids als Isolate und Vollspektrum erhältlich. Dies bezieht sich auf das Vorhandensein anderer Cannabinoide im Produkt. Wenn CBD aus der Hanfpflanze extrahiert wird, sind andere Cannabinoide vorhanden, wie CBDV, CBDA und kleine Mengen THC. In diesem Fall spricht man von einem Vollspektrumprodukt. Manche Menschen bevorzugen Vollspektrumprodukte, da sie glauben, dass CBD durch das Vorhandensein mehrerer Cannabinoide wirksamer ist. Es ist wichtig zu beachten, dass die THC-Menge selbst bei CBD-Vollspektrum-Produkten recht gering ist (0,2% oder weniger), so dass diese Produkte nicht high machen.

Einige Leute bevorzugen es jedoch, absolut kein THC in ihrem Produkt zu haben. Für diese Leute sind CBD-Isolate die bessere Option. Bei Isolaten werden alle anderen Cannabinoide entfernt und nur eine reine Form von CBD zurückbleibt.

Wie funktionieren CBD Vape Pens?

Wenn Sie noch nie zuvor gedampft haben, fragen Sie sich möglicherweise, wie diese Geräte zum CBD Dampfen funktionieren. In einem Vape Pen wird ein batteriebetriebenes Heizelement, ein so genannter Atomizer, verwendet, um das CBD e-Liquid schnell auf 200 Grad Celsius zu erwärmen und es in Dampf zu verwandeln, den Sie einatmen können. Abhängig von Ihrem Vape Pen wird der Atomizer automatisch eingeschaltet, wenn Sie einatmen, oder Sie müssen dabei eine Taste gedrückt halten.

Der Vape Pen hat entweder einen Behälter oder eine Stelle, an der Sie eine Vape-Patrone einsetzen können. Wenn Ihr CBD Pen mit einem Behälter versehen ist, so gießen die das CBD Liquid direkt hinein. Hat Ihr Vape Pen eine Patrone, so muss sie ausgewechselt werden, sobald sie verbraucht worden ist. Es gibt auch Vape Pens mit einer nachfüllbaren Patrone.

Vorteile von CBD Liquids zum Dampfen

Unabhängig davon, ob Sie ein CBD Liquid dampfen oder ein anderes CBD-Produkt verwenden, werden Sie die gleichen gesundheitlichen Vorteile erleben. Diese schließen ein:

  • Linderung von Arthritis- oder anderen chronischen Schmerzen,
  • Reduzierung der Entzündungen,
  • Linderung der Symptome einer Angststörung und einer Depression,
  • besserer Schlaf, besonders für Personen mit Schlafstörungen,
  • Reduzierung von Muskelkrämpfen und Krampfanfällen bei einer Multiplen Sklerose oder einer Epilepsie,
  • bessere Haut, besonders bei Akne oder Psoriasis,
  • Übelkeitsbekämpfung bei Krebspatienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen,
  • Reduzierung der Entzugserscheinungen bei Personen, die sich von einer Opioid- oder Nikotinsucht erholen.

Warum dampft man CBD Liquids?

Wenn man die gleichen gesundheitlichen Vorteile genießen könnte, warum entscheidet man sich dafür, CBD e-Liquids statt eines anderen Produkttyps zu verwenden? Es ist meistens eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Manche Menschen bevorzugen einfach das Gefühl, CBD zu dampfen, anstatt es oral oder topisch zu verwenden. Die Aromen von CBD Liquids bieten einen zusätzlichen Vorteil. Da CBD aus Hanf gewonnen wird, hat es einen natürlichen erdigen gewöhnungsbedürftigen Geschmack. CBD Liquids verdecken diesen Geschmack mit etwas viel Angenehmerem wie Vanille oder Minze.

CBD Liquids sind auch einfach zu verwenden, besonders wenn Sie bereits Vape Pens verwenden. Aber auch wenn Sie noch nie gedampft haben, ist es einfach, dies zu beherrschen. Sie geben einfach ein paar Tropfen CBD Liquid in Ihren Behälter oder setzen eine vorgefüllte Patrone ein und dampfen dann langsam.

CBD e-Liquids bieten eine schnelle Linderung und Entspannung. Wenn Sie CBD Liquid dampfen, gelangt CBD direkt über Ihre Lungen in den Blutkreislauf. Infolgedessen werden Sie die Auswirkungen fast sofort spüren. Dies macht das Dampfen von CBD zu einer bevorzugten Option für viele Benutzer, die eine schnelle Linderung benötigen, z. B. für Krebspatienten, die mit Übelkeit zu kämpfen haben, oder für Personen mit Angststörungen, die gerade auf einen Auslöser gestoßen sind.

Es gibt jedoch einen nicht unerheblichen Nachteil bei der Verwendung vom CBD Liquid. Obwohl die Auswirkungen fast sofort zu spüren sind, halten sie beim Einatmen viel kürzer als bei anderen Arten von CBD-Produkten. Wenn Sie CBD einatmen, kann es sein, dass die Wirkung nur 2 bis 3 Stunden anhält, im Gegensatz zu mehr als 4 Stunden, die Sie mit anderen Produkten genießen. Dies bedeutet, dass Sie je nach Ihrer Erkrankung möglicherweise häufiger eine andere Dosis CBD Liquid anwenden müssen als mit einem anderen Produkt.

Kann CBD Liquid berauschen?

Nein, solange das CBD Liquid aus Nutzhanf (Sorte Cannabis sativa) gewonnen wird. Nutzhanf enthält höhere Konzentrationen an CBD und geringe Mengen an psychoaktivem THC (0,2% oder weniger).

CBD kann jedoch auch aus Hanf der Sorte Cannabis indica gewonnen werden. Diese Sorte enthält höhere Mengen an THC, typischerweise zwischen 5% und 20%. Infolgedessen können daraus gewonnene CBD e-Liquids auch höhere Mengen an THC und möglicherweise niedrigere Mengen an CBD enthalten. Dies kann für Menschen problematisch sein, die eine Euphorie durch THC nicht erleben möchten. Darüber hinaus sind diese Produkte aus Cannabis indica in der EU illegal.

Aus diesen Gründen können Sie legal nur aus dem in der EU zertifizierten Nutzhanf ein Liquid mit CBD online kaufen. Solches Produkt macht sie nicht high, weil der THC-Gehalt 0.2% oder weniger ist, gilt als legal in jedem Bundesland und enthält viel nützliches CBD.

Wie viel CBD einnehmen?

Die Menge an CBD, die Sie einnehmen müssen, hängt von Ihren individuellen Besonderheiten, dem Schweregrad der Erkrankung, bei der Sie es anwenden, und Ihrem Körpergewicht ab. Die allgemeine Empfehlung lautet, 1 bis 6 mg pro 4 Kilo Körpergewicht einzunehmen und mit der niedrigsten Dosis zu beginnen (wenn Sie beispielsweise 68 kg wiegen, würden Sie mit 15 mg CBD beginnen).

Sie können Ihre Dosis schrittweise erhöhen, bis Sie eine für Sie wirksame Dosis gefunden haben.

CBD Liquids gibt es in einem Konzentrationsbereich von 50 mg bis 3000 mg. Dies beschreibt häufig die Gesamtmenge an CBD in der Flasche oder Patrone.

Sie müssen auch die Kapazität Ihrer Vape-Patrone in Milligramm kennen. Anschließend können Sie die Gesamtmenge an CBD berechnen. Wenn der Umfang Ihrer Vape-Patrone beispielsweise 2 ml ist und Sie ein CBD Liquid einfüllen, das 15 mg CBD pro ml enthält, enthält die gesamte Patrone 30 mg CBD. Um diese Dosis zu erhalten, müsste die gesamte Patrone geraucht werden.

Das ist einer der unterschätzten Vorteile der Verwendung von CBD Liquids. Sie können Ihre Dosis leicht anpassen, indem Sie die Menge des CBD Liquids, das Sie der Patrone hinzufügen, ändern. Dies ermöglicht eine variable Dosierung, abhängig davon, wie Sie sich an diesem Tag fühlen.

Können CBD Liquids helfen, mit dem Rauchen aufzuhören?

Möglicherweise. Für viele Raucher ist der gewohnheitsmäßige Prozess des Rauchens ein Teil dessen, was die Sucht so schwer zu brechen macht. Das Verdampfen von CBD, obwohl es kein THC oder Nikotin enthält, kann diesen Rauchern helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, indem es ihre Abhängigkeit von Nikotin verringert und sie gleichzeitig in die Lage versetzt, weiterhin an der körperlichen Wirkung des Rauchens teilzunehmen.

Darüber hinaus legen einige vielversprechende Studien nahe, dass CBD tatsächlich dazu beitragen kann, das Verlangen nach Nikotin bei Rauchern, die aufhören wollen, zu reduzieren. In einer Studie erhielten Raucher einen CBD-Inhalator oder ein Placebo und wurden angewiesen, den Inhalator immer dann zu verwenden, wenn sie den Drang zum Rauchen verspürten. Am Ende einer Woche hatten die Teilnehmer mit dem CBD-Inhalator die Anzahl der Zigaretten, die sie rauchten, um 40% reduziert, verglichen mit keiner Veränderung in der Placebogruppe.

Wie sicher CBD Liquid kaufen?

CBD Liquids sind eine neuere Branche und noch nicht von Behörden reguliert. Aus diesem Grund müssen Sie ein wenig nachforschen, um sicherzustellen, dass Sie ein sicheres CBD Liquid kaufen. Befolgen Sie folgende Tipps:

  • Kaufen Sie nur CBD Liquids und Öle, die zum Dampfen bestimmt sind.
  • Da die Begriffe CBD Liquid und CBD Öl oft gleichgesetzt werden, glauben manche, dass sie austauschbar sind. Das sollte nicht sein. CBD Öle beziehen sich normalerweise auf Öltinkturen, die dazu bestimmt sind, Nahrungsmitteln oder Getränken zugesetzt oder sublingual eingenommen zu werden. CBD Öle und Tinkturen sind nicht zum Dampfen/ Rauchen und Einatmen bestimmt.
  • Es ist technisch möglich, CBD Öle in Vape Pens zu verwenden. Das ist jedoch nicht so effektiv wie die Verwendung von CBD e-Liquids. Des Weiteren machen CBD Öle Ihr Vape Pen schnell kaputt.

Nur bei vertrauenswürdigen Herstellern CBD Liquid kaufen

Als eine neuere Branche unterliegen CBD Liquids nicht den Vorschriften, die die Sicherheit der Verbraucher gewährleisten. Deshalb ist es wichtig, bei vertrauenswürdigen Herstellern einzukaufen.

Vorzugsweise sollte man CBD Liquids von Herstellern wählen, die ihr CBD aus 100% biologischem Nutzhanf beziehen, der in der EU angebaut wird. CBD sollte auch in den Labors von Drittanbietern geprüft werden, um die Konzentration von CBD in ihren e-Liquids sowie die Sicherheit der anderen Inhaltsstoffe zu testen.

Dieser Punkt ist besonders wichtig für CBD Liquids. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass von 84 online verkauften CBD-Produkten nur etwa ein Drittel hinsichtlich der CBD-Konzentration genau gekennzeichnet war. Schlimmer noch, THC wurde in über 20% der Produkte nachgewiesen.

Lesen Sie Erfahrungsberichte

Lesen Sie die Bewertungen und Erfahrungen über alle CBD Liquids, die Sie interessieren, und sehen Sie, was andere Benutzer zu sagen haben.

Wenn Sie in den Bewertungen nicht das finden, wonach Sie suchen, stellen Sie Fragen in Online-Foren.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt

Es kommt sehr selten vor, dass bei der Anwendung von CBD Nebenwirkungen auftreten. Wenn die Nebenwirkungen jedoch auftreten, dann bei Anwendern, die andere Medikamente einnehmen, d. h. wegen Wechselwirkungen.

Diese Nebenwirkungen können von unangenehm bis gefährlich sein und können Müdigkeit, Übelkeit, Durchfall, Mundtrockenheit oder Bluthochdruck umfassen. Wenn Sie andere Medikamente einnehmen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie mit einer CBD-Therapie beginnen, damit Sie diese Nebenwirkungen vermeiden können.

Kinder sowie schwangere und stillende Frauen sollten ebenfalls CBD vermeiden.

Wir verwenden Cookies. Um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr